Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Pfeifen

Das Standard Rauchgerät seit Seefahrer das exotische Tabak Unkraut erstmals aus der Neuen Welt mitbrachten, später angepasst, um die eher psychoaktiven Pflanzen der Macht zu rauchen. Wir führen Tabakpfeifen aus jedem Material, das geformt oder geschnitzt werden kann - Metall, Glas, Holz, Acryl - selbst aus klassischem Meerschaum. "Dr. Watson, ich glaube, zu wählen wird ein zweiköpfiges Problem sein!"

Tabak/Weed-Pfeifen: Metall, Glas, Holz und mehr!

Alles über Pfeifen

Bei Zamnesia führen wir hunderte Pfeifen in einer Vielzahl an Materialien und Ausführungen. Von einfachen Glasanfertigungen, die in Deine Tasche passen, bis hin zu langen und eleganten Holzpfeifen, die perfekt für eine Sitzung mit Freunden sind: In unserem Online-Shop findest Du genau das, was Du suchst.

Wie bei allen unseren Produkten arbeiten wir nur mit renommierten Herstellern zusammen, die mit stolz ihrer Arbeit nachgehen. Daher kannst Du Dir sicher sein, dass Du bei uns nur Produkte höchster Qualität findest.

Für mehr Informationen bezüglich der Ursprünge des Pfeiferauchens, Tipps zur Reinigung und dem richtigen Rauchen einer Pfeife, sowie für mehr Details über unsere angebotenen Produkte, lies hier weiter. Du kannst natürlich auch gleich unseren Shop durchstöbern und Deine Bestellung noch heute aufgeben.

DIE HERKUNFT DES PFEIFERAUCHENS

Schon seit Tausenden von Jahren rauchen Menschen Pfeife und diese Methode wird oft als die älteste Form des traditionellen Rauchens betrachtet. Obwohl mit Pfeifen meistens Tabak geraucht wird, kann man mit ihnen auch ganz hervorragend eine Vielzahl an Genussmitteln rauchen, z.B. Cannabis.

Viele indigene amerikanische Völker sind der Kultur des Pfeiferauchens schon lange vor der Ankunft der europäischen Siedler nachgegangen.

Für viele dieser Kulturen war das Rauchen von Tabak oder Kräutermischungen ein zeremonieller Prozess, der häufig mit besonderen Zeremoniepfeifen durchgeführt wurde. Die "Friedenspfeife" ist die wohl bekannteste Zeremoniepfeife der amerikanischen Ureinwohner, obwohl es noch viele andere gibt.

Friedenspfeife

Manche Tabakanbaugebiete in Mexiko können bis in das Jahr 1400 bis 1000 BCE (Before Common Era: eine nicht-religiöse Form von "Vor Christi Geburt") zurückverfolgt werden. Als die Europäer in Amerika ankamen, wurde Tabak in die Heimat exportiert, wo er in Pfeifen geraucht, geschnupft und gekaut wurde. Zu dieser Zeit wurde Tabak in China, Persien und entlang der Seidenstraße auch in Wasserpfeifen geraucht.

Gegen 1700 war Tabak eine Großindustrie in Europa.

Das Pfeiferauchen war jedoch nicht nur den amerikanischen Ureinwohnern zueigen. Archäologische Funde lassen vermuten, dass andere alte Kulturen ebenfalls Pfeifen nutzten, um psychoaktive Substanzen wie Cannabis und Opium zu konsumieren.

Im Jahr 2013 beispielsweise, gruben Archäologen in Russland eine Kurgan (eine alte Form einer Grabstätte) aus, die sie den Skythen zuordnen konnten, einer wilden Gruppe Nomaden, die große Teile der zentraleurasischen Steppe zwischen dem 9. und 1. Jahrhundert vor Christi Geburt bevölkerten.

Bei den Ausgrabungen fand man 2400 Jahre alte Wasserpfeifen, die Ähnlichkeiten zu heutigen Bongs hatten und von den Skythen zum Rauchen von Cannabis und Opium genutzt wurden.

In China des 19. Jahrhunderts wurden ebenfalls Pfeifen verwendet. Man rauchte Madak, eine Mischung aus Tabak und Opium.

WARUM EINE PFEIFE BENUTZEN?

Pfeifen Sind Super Leicht Mitzunehmen

Menschen entscheiden sich aus verschiedenen Gründen für das Pfeiferauchen.

Einer der Hauptgründe des Rauchens von Tabak in einer Pfeife ist der Genuss.

Tabakpfeifen werden für gewöhnlich mit hochklassigerem Tabak gestopft als Zigaretten. Dieser Tabak rühmt sich mit komplexen Geschmäckern und Aromen, was ihn zu einem sehr genussvollen Raucherlebnis macht (ähnlich dem Tabak einer Zigarre).

Manche Pfeifenraucher behaupten sogar, dass das Rauchen einer Pfeife gesünder sei, als das einer Zigarette, jedoch gibt es dafür keine Beweise.

Wenn Du es bevorzugst, andere Substanzen zu rauchen, wie beispielsweise Cannabis, dann gibt es eine Reihe an Gründen, weshalb Du Dich mal genauer mit dem Thema Pfeife beschäftigen solltest.

Einige Gründe, weshalb Du Cannabis mit einer Pfeife konsumieren solltest, sind:

  • Sie sind super leicht mitzunehmen: Die meisten Cannabispfeifen werden einfach in Deine Tasche, Handtasche oder Deinen Rucksack passen. Manche Pfeifen können sogar auseinander gebaut werden, was ihren Transport noch einfacher macht.
  • Sie sind diskret: Kleine Cannabispfeifen tendieren dazu, wesentlich weniger Rauch zu erzeugen als Joints, Blunts oder Bongs. Dadurch produzieren sie auch weniger Geruch, was sie ideal für all diejenigen macht, die unentdeckt konsumieren wollen.
  • Sie sind einfach anzuwenden: Weed-Pfeifen sind super einfach vorzubereiten. Vergiss den mühsamen Prozess des Joint- oder Blunt-Drehens oder die Vorbereitung einer Bong. Mit einer Pfeife packst Du einfach Dein Weed ins Köpfchen, zündest es an und ab geht's.
  • Sie eignen sich sowohl zum Rauchen in der Runde als auch allein: Pfeifen gibt es in allen Formen und Größen. Kleinere Modelle sind toll, wenn man alleine rauchen will. Gleichzeitig braucht man weniger Cannabis und man spart sich die knifflige Arbeit des Joint- oder Blunt-Baus. Größere Pfeifen hingegen können perfekt für Gruppensitzungen sein.

WIE RAUCHT MAN EINE PFEIFE?

Eine Pfeife zu rauchen, ist super einfach. Hier sind die grundlegenden Schritte, damit Du loslegen kannst:

  1. Bereite Dein Rauchgerät vor. Egal, ob es Tabak, Cannabis oder eine Kräutermischung ist: Du solltest sicherstellen, dass Deine Substanz rauchfertig ist. Du wirst dafür sorgen müssen, dass sie nicht zu trocken ist (was den Rauch im Hals kratziger werden lässt). Außerdem sollte Dein Kraut nicht zu fein zermahlen sein, womit Du verhinderst, dass kleine Partikel durch die Pfeife in Deinen Mund gezogen werden.
  2. Fülle den Kopf. Ähnlich dem Rauchen einer Bong musst Du den Kopf Deiner Pfeife bis kurz unter den Rand mit Deinem bevorzugten Kraut füllen. Vermeide dabei, den Kopf zu fest zu stopfen, da in diesem Fall das Ziehen schwierig wird. Vermeide jedoch auch, den Kopf zu locker zu stopfen, was dazu führen kann, dass manche der Partikel durch die Pfeife gezogen werden könnten.
  3. Anzünden. Benutze ein Streichholz oder ein Feuerzeug und zünde Deine Pfeife an. Sei Dir sicher, dass Die Flamme auch die Substanz im Kopf der Pfeife berührt und pass auf, dass Du alle Teile gleichmäßig anzündest. Nimm beim Anzünden ein paar Züge, bis die Substanz hellrot ist. Vermeide es, zu viel Deiner Substanz zu verkohlen, denn dadurch gehen Teile ihres Geschmacks verloren.

WIE REINIGT MAN EINE PFEIFE?

Eine Pfeife Reinigen

Warst Du schon Mal kurz davor, Dich mit Deiner Pfeife hinzuchillen und musstest dann feststellen, dass sie schmutzig schmeckt und total verstopft ist? Um Dein Raucherlebnis so genießbar wie möglich zu machen, stelle immer sicher, dass Du Deine Pfeife regelmäßig reinigst. Hier sind ein paar allgemeine Anweisungen zur Reinigung:

  1. Füge etwas Reinigungslösung in einen Ziplock-Beutel. Hier kannst Du auch eine selbstgemachte Lösung verwenden, wie beispielsweise Essig und Backpulver oder ein Scheuermittel aus Salz und Alkohol.
  2. Lege Deine Pfeife in den Beutel mit Deiner Reinigungslösung und lasse sie für ein paar Stunden einwirken. Wenn sich Deine Pfeife auseinanderbauen lässt, zerlege sie in ihre Einzelteile und lege für besseres Resultate jedes Teil einzeln in die Reinigungslösung.
  3. Schüttel den Beutel kräftig, um so viel wie möglich von dem angelagerten Harz zu entfernen. Je nach Verschmutzung Deiner Pfeife wirst Du diesen Prozess 1-2 weitere Male wiederholen müssen.
  4. Benutze einen Pfeifenreiniger, um verbleibende Harzreste und Partikel, die nicht mit der Lösung weggegangen sind, zu entfernen.
  5. Spüle Deine Pfeife aus und lasse sie komplett trocknen, bevor Du sie erneut verwendest.

ARTEN VON PFEIFEN

Vielzahl an Pfeifen

Bei Zamnesia führen wir eine Vielzahl an Pfeifen, die gefertigt wurden, um Cannabis, Tabak, rauchbare Kräutermischungen und so manches mehr zu konsumieren.

Wir haben alles an Pfeifen für den täglichen Gebraucht: Aus Metall, Glas, Holz, sowie anspruchsvollere Pfeifen, wie Modelle aus Meerschaum und Speckstein.

Unten stehend sind einige unserer beliebtesten Pfeifenmodelle. Für mehr Informationen, schau sie Dir in unserem Shop an und bestelle noch heute.

BELIEBTE PFEIFEN BEI ZAMNESIA

EASY GLAS PFEIFE

Diese kleine und leichte Pfeife ist ideal für alle, die es gerne einfach haben. Sie passt perfekt in Deine Tasche oder Deinen Rucksack und eignet sich ideal als zuverlässiger kleiner Begleiter, egal wohin Du gehst.

Glaspfeife Easy

FARBIGE GLAS PFEIFE

Wenn du nach einer Pfeife suchst, die etwas mehr hermacht, ist diese hier perfekt für Dich. Unsere kleine Farbige Glas Pfeife hat ein hervorragendes Regenbogenspiralmuster und einen kleines Gehäuse - ideal für unterwegs.

Farbige Glas Pfeife

AMAZED RED-EYE METAL PIPE

Diese hochqualitative Pfeife von Red-Eye liefert sauberen, kühlen und sanften Rauch. Die Pfeife ist in einem Korkenzieher-Design gehalten, sodass Du sie einfach aufschrauben, benutzen und anschließend wieder zuschrauben kannst. Sie ist in verschiedenen Farben verfügbar.

Metall Pfeife Amazed Red-eye

METALL UND HOLZ PFEIFE EXTRA GROS

Diese Pfeife ist perfekt für das Rauchen von Cannabis, Tabak oder Kräutermischungen geeignet. Sie hat einen 39,5cm langen Hals, weshalb sie sich nicht ideal für unterwegs ist. Das macht sie jedoch in Sachen Qualität und Style wieder wett. Sie produziert einen sanften Rauchgenuss und wird komplett mit einem entfernbaren Kopf geliefert.

Metall Und Holz Pfeife Extra Gros